Truenas +nextcloud

Hallo liebe gemeinde.

ich habe folgendes Problem. Ich bin jetzt umgezogen und musste das Internetanbieter wechseln und kommen nicht mehr auf mein nextcloud. Mein Internet läuft über Kabel auf das Modem des Anbieter als Bridge. Von diesen Moden geht es auf einen Thomson Router (THWR1200) und dann auf den Server. Das Problem ist wenn ich die Weiterleitung mache kommen ich immer nur noch auf den Homescreen vom Router. habe es auch mit meinen alten Router probiert wo es mal geklappt hat, aber da komme ich auch nur bis zum Homescreen des Routers. In allen beiden Fällen leuchte nur manchmal die IP von Nextcloud auf. Wo könnte der Fehler liegen?
Die Weiterleitung habe ich vom letzten Router 1 zu 1 übernommen. Truenas wurde neu installiert auch schon.

system : Truenas core 13.0 u6.1

Weshalb sollte eine Neuinstallation etwas bringen?

Hat dein neuer Anschluss überhaupt eine öffentliche IP-Adresse? Wenn das ein DS-Lite Anschluss ist, dann kannst du zuhause keine Dienste per IPv4 erreichbar machen.

Was ist das für ein Router? Bist du sicher, dass die Port-Weiterleitung stimmt? Das ist die Stelle, wo du suchen musst.

Was ist die externe IP-Adresse, die dir der Router irgendwo in seinem UI anzeigt?

Kannst du lokal im LAN die Nextcloud aufrufen?

Ich musste eine neu Installation machen weil die Platte kaputt ging.

Ich habe eine öffentliche IP Adresse weil ich über mein DDNS Anbieter eine erreichbare IP sehe und auch der Port frei ist.

Der Router is ein Thompson THWR1200. Die Port Weiterleitung sollte stimmen weil ich es von einen Router übernommen habe wo es funktioniert hat.

Lokal kann ich Nextcloud erreichen ohne Probleme. In der sys ist die DDNS Adresse auch hinterlegt.

Welche externe IP meinst du ?

Na die am externen Anschluss des Routers.

Das ist die IP Adresse

1 Like

Na die ist doch gut zu erreichen:

grafik

1 Like

Wenn man die erreichen kann, und du Nextcloud im LAN erreichst, ist die einzige Stelle, an der etwas nicht stimmen kann, die Portweiterleitung auf diesem Router. Ganz einfach :slightly_smiling_face:

Wobei die Ports sogar offen sind:

grafik

Was ist das für ein Screenshot? Was soll “offen” bitte heißen?

Du hast das Port-Forwarding zur IP-Adresse deines Nextcloud-Jails eingerichtet, nicht zur IP-Adresse deines TrueNAS?

Dein Nextcloud-Jail hat seinen Default-Gateway und seine Netzmaske richtig konfiguriert?

Du lieferst null Details, schreibst, es sei alles “richtig” eingerichtet - na dann funktioniert es ja, wenn es richtig eingerichtet ist. Case closed.

Wie soll man dir da helfen?

Alle IP-Adressen, Plan des Netzwerks, … hast du mal mit tcpdump auf dem NAS geguckt, ob das Port-Forwarding auch Pakete richtung Jail wirft, wenn man die Nextcloud aufruft?

Testest du überhaupt von außen? Also über eine separate Internet-Verbindung, z.B. Mobilfunk?

Jetzt arbeite die Fragen mal ab, und dann schauen wir mal, was klemmen könnte. Du hast kein TrueNAS-Problem, du hast etwas falsch konfiguriert. Aber wenn du nicht im Detail beschreibst, was du da eigentlich konfiguriert hast, dann wird es halt schwierig.

Hallo

Mein Server hat es die Wochen endgültig das zeitliche gesegnet. jetzt heißt es einen neuen aufbauen. Werde darauf dann Truenas scale installieren.

Ich habe aber Sicherungen gemacht wie ich was eingestellt habe.

Der plan von meinen Netzwerk ist vom Anbieter Modem zum Thomson Router zum Switch und dann zum Server.

Der Thomson Router ist als gateway aktiviert mit DHCP automatisch.

So schaute mein port-Forwarding aus.


habe auch schon mit 80/80,443/80 und 443/443 probiert aber immer wieder auf die webgui vom Router gekommen.

Erreichen möchte ich über ddns.Das schaut so aus.

Testen tu ich es immer über Mobilfunk mit den Handy.

Den nextcloud Jail habe ich immer so installiert ohne was zu ändern wie er mir vorgegeben wurde ,nur wo er installiert war habe ich in der config datei dies eingetragen.
config

Wie kann man mit tcpdump schauen?

Wenn weitere Fragen sind werde ich dies so gut ich kann beantworten.

Danke für die Hilfe

Du brauchst nur TCP, kein UDP.
Du solltest 80 auf 80 und 443 auf 443 weiterleiten, damit z.B. Letsencrypt funktioniert.
Bei vielen Routern muss man das Router-UI auf andere Ports legen, damit das funktioniert, z.B. 8080 und 8443.

@ Hiasts - Du weißt schon, dass Dein Router offen im Internet steht?